Rezension: Fjodor Dostojewski: Die Sanfte

Gestern Abend zu Ende gelesen. :) Das Buch ist ein kleiner Goldschatz! In knapp 80 Seiten schreibt Dostojewski aus der Sicht eines Mannes, neben sich die Leiche seiner Frau, die soeben Selbstmord begangen hat. Psychologisch tiefgreifend, einfach im Schreibstil, fesselnd und - auf grausame Weise liebevoll. Ich kann das Buch nur empfehlen und für ca. 3€ kann man da wirklich nicht klagen, das Buch ist nämlich wunderschön in der Aufmachung! Wenn auch ein paar Tippfehler enthalten sind.


So, und nun werde ich mich dem Lernen widmen. Freitag steht meine erste Vorabiklausur an, in Geschichte. Ist zwar noch ein bisschen Zeit, aber ich nutze meine freie Zeit besser jetzt als zu spät. :) Bis Donnerstag muss ich außerdem "A Star called Henry" durchgelesen haben, das wird ein Spaß...

Kommentare

  1. Klingt interessant....werd ich mir wohl auch mal zulegen müssen

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das klingt wirklich gut. Ich werd mich mal danach umsehen :) Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen